Friedhof ab 2015

 

 

 


KS Rodents Choppy
19.12.2015 - 05.10.2017
Choppy wurde 1 Jahr, 9 Monate und 14 Tage alt und verstarb nach langer chronischer Erkrankung im Kreise ihres Rudels.
 
Choppy konnte nie still sitzen. Als Jungtier war sie vielleicht genau darum so ein dünner hering. Von mir wollte sie leider nie viel wissen. Aber Auslauf fand sie immer toll. Un an guten Tagen durfte ich ihr immerhin ein Leckerchen reichen. Man soll ja auch die kleinen Gesten zu schätzen wissen...

Lexy Rats Darling
22.07.2015 - 01.10.2017
Darling verstarb im Alter von 2 Jahren, 2 Monaten und 7 Tagen an den Folgen der Nakose einer notwendigen OP.
 
Eigendlich müsste nicht ich diesen Beitrag schreiben. Eigendlich müsste der Junge, der sich in ihrem ersten Lebensjahr um sie gekümmert hat, diesen Beitrag verfassen. Man konnte an ihrem Verhalten ablesen, wie sehr er sie geliebt haben musste, befor er sie schwerenherzens aufgrund einer Allergie abgeben musste. Vielleicht sollte auch mein Freund diesen Beitrag verfassen, der sich so sehr in die Kleine verliebt hatte, dass ich sie nahezu gerne im Wohnzimmer einziehen lassen durfte. Vielleicht sollte die Schwester, die nun allein zurück geblieben ist auch mal über die Tasten watscheln. Ich fühle mich wie eine heulerin, wenn ich schreibe, dass sie mir fehlt. Sie wurde so sehr geliebt, von so vielen Seelen, und ich soll hier was über sie schreiben?!? Sie war toll. Immer lieb, zu jedem freundlich, ließ sich nie ein Leckerlie durch die Lappen gehen und freute sich über jede Aufmerksamkeit die man ihr schenkte. Ich wünschte, sie währe länger geblieben.

Lexy Rats Oldtimer
03.02.2016 - 01.10.2017
Oldtimer wurde 1 Jahr, 7 Monate und 27 Tage alt und verstarb unter nicht geklärten Gründen (Erkrankung, innenliegend)
 
Oldi war nicht alt. Er stammte lediglich aus einer gut bekannten Familie, die mir wie etwas langes bekanntes oder auch etwas altes liebgewonnenes vorkam. Dennoch hätte er ruhig alt werden dürfen. Sein plötzlicher Verlust trifft das etwas überalterte Rudel und mich sehr hart. Er war immer aufgeweckt und lebensfroh, wenigstens ging alles sehr schnell und er musste nicht leiden. Dennoch fehlt er sehr. Seine übereilte Abreise hinterlässt ein Gefühl des Schocks.

Lexy Rats Mitsohiko

17.10.2015 - 28.08.2017

Mitsohiko wurde 1 Jahr, 10 Monate und 11 Tage alt und verstarb nach einem schwerwiegenden opperativen Eingriff (Ohrtumor).

 

In meinem Gedächtnis ist Mitsohiko immer noch ein Halbstarker, der herumspringt wie ein Flummi und seinen eher ruhigen Bruder fast zu tode nervt. Diese verflixte Krankheit die man nur durch eine sehr gefährliche OP bekämpfen kann hat mir schon oft meine Lieblinge genommen. So auch hier. Ich wünsche es keinem Tier! Aber erneut traf es ein Tier, das ansonsten lebensfroh und kern gesund war. Gefühlt hatte er noch viel vor sich! Gefühlt wahr er immernoch mein kleiner Flummi. Ich finde, es war einfach zu früh!


Lexy Rats Shayen

 

15.12.2014 - 02.08.2017

Shayen wurde 2 Jahre, 7 Monate und 15 Tage alt. Sie wurde aufgrund Altersschwäche eingeschläfert.

 

Shayen war großartig! Ein freches Biest und eine Schmuseratte gleichermaßen. Ich habe ihren Lebenswillen und ihre Neugier auf Alles sehr genossen! Um so mehr schmerzt ihr Verlust.

 


Burgrattens Divine

 

22.07.2016 - 20.07.2017

Divine wurde knapp 2 Jahre alt und verstarb plötzlich aus unbekanntem Grund.

 

Divine war eine sehr zarte Maus. Nicht körperlich, sondern im Wesen. Sie reagierte auf Stress überaus feinfühlig und schätzte ihr Gegenüber sehr genau ab. Ein Talend, dass nur wenige Ratten bei mir haben. Befand sie jemanden für gut, konnte sie überaus schmusig sein. Im umkehrschluss schrie sioe wie am Spieß, wenn sie eigendlich abgelehnt hätte und man sie dennoch heraus nahm. Zunächst habe ich ihr Verhalten als Angst oder unsicherheit gedeutet. Erst später wurde mir bewusst, was für ein Seelchen sie ist. Ein tolles Tier! Ein fehlendes Tier...


Steizel von der Ikarus Rattery

 

17.09.2014 - 18.04.2017
Steizel wurde 2 Jahre, 7 Monate und 1 Tag alt und wurde aufgrund eines Tumors eingeschläfert.

 

Steizel war ein friedliebender Bock. Er brachte es als einer von wenigen zustande sich mit dem doch sehr ansträngenden Mc`s zu verstehen. Wenn nötig holte er auch gern mal die Keule hervor aber gerade in den letzten Monaten schienen die beiden das Kriegsbeil ruhen gelassen zu haben. Natürlich blieben die beiden zum Schluss übrig (Das Rudel stirbt planmäßig aus) und ich bin froh, dass keiner lang allein bleiben musste. Durch den Wohnzimmerstandort war immer was los drum herum und ein Sofaausflug war auch immer mal drin... Ich hoffe, die beiden finden sich noch mal wider.


Lexy Rats Yuruku

 

18.10.2016 - 16.04.2017
Yuruku wurde 5 Monate und 26 Tage alt. Sein Ableben ist mir unerklärlich, weshalb seine sterblichen Überreste obduziert werden.

Obduktionsergebnis: Herz-Kreislaufversagen in Folge einer Bakteriellen Sepsis

 

Yuruku war immer lebensfroh und frech. Er erhellte das Rudel mit Kletter und springeinlagen, die die Herren höheren Alters offenkundig nicht mer... vielleicht auch noch nie ... zu stande bekamen. Dem Menschen war er immer freundlich und neugierig entgegen gestürmt. Es ist einfach ein riesen Mist, dass der Kleine nun unwiederbringlich fort ist!


Lexy Rats Kurkuma

 

27.10.2013 - 29.03.2017


Kurkuma wurde 3 Jahre, 5 Monate und 2 Tage alt.
Sie wurde aufgrund altersbedingter und krankheitsbedingter Gebrechen erlöst.

 

Kurkuma... Wo fange ich an? Ich durfte dich lange begleiten. Zum Schluss war jeder Tag ein noch größeres Geschenk als es das bei so kurzlebigen Weggefährten eh schon ist. Jeder Tag, an dem du vertrauensvoll zu mir kamst und deinen Kopf in meine Hand legtest damit ich dich kraulen konnte ließ mein Herz einen Hüpfer machen. Bis zum letzten Tag brachtest du mir dieses Vertrauen entgegen. Ich habe dich sehr geliebt.


Du warst eine ruhige Vertreterin deiner Art. Immer schmusig und bereits als Jungtier kaum verspielt. Während die anderen Jungtiere mich mit ungewohnten Klettereinlagen, Ein- und Ausbruchsversuchen und ihrer unbändigen Energie auf trab hielten, lenktest du mich mit deinen Schmusestunden - oder Minuten ab. Ihr wart ein tolles Team! Von diesen Freunden konnte dich nur eine bis vor kurzem begleiten. Hast du gemerkt, wie die Zeit dich Ihrer beraubt hat? Zum Glück warst du nie allein, denn es traten neue Wegbegleiter in dein Leben. Nicht zu letzt deine Enkelin, die dich heute morgen nicht ziehen lassen wollte. Enkelin... Auch sie ist schon so alt!.. Du bist zu einem beständigen Uhrgestein geworden. Dein Lebenswille und deine körperliche Kraft waren enorm und erstaunlich.


Ebenso erstaunlich war deine Krankenakte. Mit etwas über Zwei warst du bereits kastriert wegen einer hartneckigen Gebärmutterentzündung. Einen winzigen Gesäugetumor entfernten wir auch. Als mit 2 1/2 ein neuer Tumor auftauchte rechnete ich mit deinem altersbedingten Ableben bevor dieser zum Problem werden würde. Mit 3 Jahren warst du weiterhin munter aber die Tumorgröße zwang mich zu einer Entscheidung: OP mit schlechten Chancen oder einschläfern. Ich verabschiedete mich innerlich von dir, gab dich jedoch zur OP. Die teure Einschläferung hätte ich verkraftet, dir die Chance zu verwehren jedoch nicht.

 

Du schafftest die OP! Die Freude hielt nicht lange, denn um deinen geschwächten Körper zu wärmen bot ich dir eine Wärmelampe an, die deine roten Augen schädigte. Sollten die entzündeten Augen, nun dein Ende bedeuten? Du erblindetest. Mit viel Hilfe der Tierärzte heilten die Augen jedoch so aus, dass du schmerzfrei leben konntest. Zu meiner Überraschung störte dich die Erblindung kaum. Die Hinterhand, die von dem Riesentumor schwach geworden war, wurde sogar wider etwas besser. Du bautest Nest und warst so lebensfroh. Ich genoss jeden Tag, denn ich wusste: Das nächste "Ding" was kommt, wird dein Ende bedeuten.

 

Und natürlich kam ein "nächstes Ding". Weitere Gesäugetumore wuchsen, keiner von Ihnen sollte zu deinem Problem werden. Eine OP kam jedoch nicht mer in Frage. Deine Vagina blutete. Da man auch da nichts tun konnte als Antibiotiker zu geben und du keine Schmerzen hattest, nahmen wir auch das hin. Letztlich bekamst du innerhalb weniger Tage eine dicke Backe. DAS war das "Ding" das nun zu viel war. Kiefer und Zähne tun nun mal leider schnell weh und behindern dich beim Fressen. Mir war klar, der letzte Gang steht an.

 

Normalerweise behersche ich mich in eurer Gegenwart. Ich glaube, dass ich euch verunsicher, wenn ich Rotz und Wasser heule. Ich versuche so lange der feste Halt für euch zu sein, bis nur noch ein sterblicher Überrest übrig ist. Aber heute, auf dem Weg zum Arzt schnürte sich mir die Kehle zu und alle Dämme brachen. Beim Arzt hatte ich mich dann wider gefangen und machte meinen Job. Aber ich werde dir noch lange nachtrauern. Du hast ein Stück meines Herzens mit genommen.

 

Sei dir Sicher: Ich habe jeden Tag genossen, habe ihn als Geschenk gesehen und ihn in meinen Erinnerungen mit einem hübschen Bilderrahmen versehen. Ich hoffe, dir ging es auch so. Keiner weiß, was nach dem Ende unseres "Spiels des Lebens" kommt. Es ist auch egal, ob die Seele auf ewig wo anders verweilt oder wiederverwertet wird. Aber ich hoffe, egal wie dein Weg weiter geht, dass es dir gut ergeht! Unsere Wege haben sich getrennt aber meine guten Wünsche und ein Stück meines Herzens begleiten dich. Ich hoffe, sie spenden Licht und Wärme auf in Dunkelheit liegenden Wegen.


Mc`s
09.2014 - 25.03.2017
Mc`s wurde ca. 2 Jahre und 6 Monate alt und verstarb an Folgen der Alterung (Altersschwäche).

 

Mc`s war ein lieber Bock. Zumindest zum Menschen. Im Rudel legte er ein katastrophales Verhalten an den Tag. Das ist kein Wunder, denn Mc`s stammt aus einer Futtertierproduktion und hat sehr warscheinlich kein vernünftiges Sozialverhalten erlernen können. Als ich ihn als Halbwüchsigen aufnahm, hatte er eben schon "den Wurm drin". Er hat mich Nerven gekostet! Aber ich habe ihn immer gemocht. er konnte wirklich ganz liebreizend sein... Und manchmal eben nur reizend...


Nachruf für Macke
 
Ca. 12.2014 - 05.03.2017
 
Macke wurde ca. 2 Jahre und 2 Monate alt und verstarb nach längerer Abbauphase an Altersbedingten körperlichen Versagen.
 
Macke wurde von mir im Jungen Erwachsenenalter von einer Messe mit genommen. Sie blieb immer eher schüchtern und skeptisch. Ihr allgemeiner körperlicher Zustand ließ eh auf keine gute Haltung schließen. Sie erholte sich mit etwas Hilfe jedoch rasch und wurde zu einer echten Schönheit. Sie war überaus sozial und in den oberen Rängen angesiedet. Probleme löste sie jedoch immer rasch und ohne Verletzungen. Woher sie die soziale Kompetenz nahm war mir bei der erahnten Vorgeschichte ein Rätsel.
Gegen Ende ihrer Tage wurde sie scheinbar senil. Nie war sie agressiv gegen Menschen. Aber zum Shluss erkannte sie mich nicht mehr und tackerte. Sie hat lange gegen ihr Ende gekämpft, der Anblick war einerseits furchtbar, da ihr Körper ihr den Dienst versagte, andererseits rührend da ihr Rudel sie putzte und wärmte. Sie war bis zum Schluss voll integriert und als ich zwei Tage zuvor mit ihr zum einschläfern wollte, brachte ich es nicht übers Herz sie ihrem Rudel zu entreißen. Sie bekam Schmerzmittel falls ihr etwas weh tun sollte und sie starb im Kreise ihres Rudels.

Lexy Rats Yago
 
06.04.2015 - 28.02.2017
 
Yago wurde 1 Jahr, 10 Monate und 22 Tage alt und verstarb an einem Lungeninfekt.
 
Yago war ein sehr fauler und durchaus verfressener Bock. Ich liebte ihn dafür sehr. Man konnte ihn jeder Zeit schmusen und kneten und wuscheln und kuscheln. Er ließ sich in der Hand hängen wie ein nasser Sack. Im Rudel spielte er eine wichtige Rolle als gemütlicher Ausgleich zwischen Fronten. Bezogen auf seine Figur bekam der Begriff "Puffertier" eine völlig neue Betrachtungsweise. Ich wünschte, er hätte länger bleiben dürfen...

Lexy Rats Lexy Rats Edward Elric

 

22.07.2015 - 18.02.2017

Ed verstarb im Alter von 1 Jahr, 6 Monaten und 26 Tagen. Die Ursache wird derzeit noch per Obduktion geklärt.

Nachtrag: Ed verstarb an einem sehr warscheinlich gutartigem Tumor in der Hirnanhangsdrüse, der jedoch dennoch die Funktion einschränkte und dadurch die Körperfunktionen nicht mer steuern konnte. In Folge versagten die Organe.

 

Ed war ein sehr stattlicher Bock, dessen Optik mich täglich begeisterte. Da ist man als Züchterin schon sehr stolz auf "den Kleinen". Ed war jedoch keine große Nummer im Rudel. Körperlich währe er Allen überlegen gewesen, jedoch war er charakterlich eher eine Mimose... Naja, eine neugierige Mimose... Er kahm gern nach Vorne und begrüßte auch Gäste sehr herzlich nur auf den Arm zum durchknautschen wollte er nicht immer. Und das hat der Mensch dann auch schnell gemerkt. Er schrie und strampelte bis er wider festen Boden unter den Füßen hatte. Oft nannte ich ihn aufgrund seiner 1A Bühnenshow "Diva", denn Angst hatte er keine. Kaum, dass man ihn abgesetzt hatte, drehte er sich um und schnüffelte nach Leckerchen... So ein Lump wahr er!


Lexy Rats Calimba

 

19.11.2013 - 25.01.2017

Calimba wurde 3 Jahre, 2 Monate und 6 Tage alt. Sie wurde während einer OP in Nakose belassen, da der Tumor nicht opperabel war und ein weiteres Leben unzumutbar gewesen währe.

 

Calimba hat den Jungbrunnen gefunden... Leider nicht auch den Gesundbrunnen. Sie starb im sehr guten körperlichen Zustand und mit glattem Fell... Es ist schade, dass ein Tumor sie nun aus dem Leben riss. Dennoch bin ich unendlich dankbar für die sehr lange Zeit die wir zusammen leben durften. Ich erinere mich gut, wie sie als Jungtier zusammen mit Trisha, die fast gleichalt war, an Tischbeinen um die Wette hoch gerobbt ist und im Anschluss fast noch bei den Jungs eingebrochen war. Ich bekam einen Herzklabaster!
Auch erinnere ich mich, wie sie die potenziellen Deckpartner verdroschen hatte aber sich im Anschluss von ihren Rudelfreundinnen mit Genuss bespringen ließ.
Calimba war immer eine freundliche und neugierige Rättin. Alle verstorbenen Tiere fehlen und um alle bin ich traurig. Aber Calimbas Verlust schmerzt besonders...


Morgan Rats Benjen Stark

 

04.2014 - 25.01.2017

Benjen verstarb im Alter von 2 Jahren und 9 Monaten an Altersschwäche.

 

Benjen konnte nicht gut mit Stress umgehen. Er neigte dazu seine Aggressionen an Rudelmitgliedern auszulassen. Zum Menschen war er aber immer lieb. Als Opa war er sehr dankbar um jedes Leckerchen, einen automatischen Fahrstul oder ein reinigen der Ohren mit anschließenden Ohrknautscheinheiten. Er ist friedlich im Kreise seines Rudels eingeschlafen.


Lexy Rats Yung


01.09.2014 - 11.12.2016
Yung wurde 2 Jahre, 3 Monate und 10 Tage alt und musste aufgrund vieler Gesäugetumore in Kombination mit einem schlechten Allgemeinzustand erlöst werden.

 

Yung war ein sehr liebes Mädchen. Bis zum letzten Tag kam sie mir allabendlich entgegen und wartete auf ihr Lecker... Gerade im Alter wurde sie ausgeglichener und kuscheliger. Wenn alle Anderen nur wuseln wollten legte sie sich auf meinen Bauch und ließ sich verwöhnen. Ich - Wir - trauere um ein tolles Tier!


Morgan Rats Black Pepper

 

22.04.2014 - 17.10.2016
Peppy wurde 2 Jahre, 5 Monate und 24 Tage alt und erlag seinem Alter sowie seinen Kieferproblemen.

 

Peppy war immer ein sehr freundlicher Kerl. Er spielte auch als erwachsener Bock immer noch gerne und wie ein Welpe. Im Rudel spielte er nie eine nennswerte Rolle. Er ging Streit aus dem Weg und gesellte sich gern zum Kuscheln zu seinen Kammeraden hinzu. Ein tolles Tier, das mir sehr fehlen wird. Gerade im Alter kämpfte er um jeden Tag. Ständig musste ich mich fragen, wann der rechte Moment ist, ob ich Signale von ihm übersehe oder ob wir noch ein Stück des Weges gemeinsam gehen können... Letztlich konnten wir uns nicht mehr verabschieden...



Lexy Rats Mephistopheles

(Zu Deutsch: Der, der das Licht scheut)

04.07.2014 - 05.08.2016
Mephistopheles wurde 2 Jahre, 1 Monat und 1 Tag alt und erlag seinem Alter sowie seiner bereits lange währenden Ahtemwegsschäche.

 

Mephistopheles war lieb, ruhig und zurückhaltend. Meistens sah man ihn nicht, oder man fand ihn in einer dunklen Ecke. Der Nahme war Programm. Dennoch war er im Rudel ein wichtiges Bindeglied und wird nun fehlen. zumal das Rudel nun recht winzig geworden ist...
"Er selbst strahlt auf dunklem Wege,
so dass er seinen Weg niemals blind beschreiten muss."


Lexy Rats Atari

27.05.2014 - 24.06.2016
Atari wurde 2 Jahre und 25 Tage alt und wurde aufgrund mehrerer Erkrankungen erlöst.

 

Atari... Das war als Welpe ein wirklich guter Name für die kleine verspielte Rättin. Sie war zusammen mit ihrem Bruder Nintendo eben das "Spielepärchen" das ich behalten hatte.

Oft hatte ich versucht ihre Erkrankungen zu lindern oder komplett zu korieren aber leider wurden sie immer schlimmer und so mussten wir letztlich einsehen, das Spiel verloren zu haben. Game Over... Bitter, dass wir nicht zu einem alten Spielstand zurück kehren können...

Atari wird uns sehr fehlen. Sie lebte zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Tochter zusammen im Rudel. Ich hoffe, ihre Mutter wird ihr nicht all zu bald folgen...


Lexy Rats Carry

 

19.11.2013 - 18.06.2016
Carry wurde 2 Jahre, 6 Monate und 28 Tagen alt und verstarb scheinbar an Herzkreislaufversagen.

 

R.I.P. Carry, wenn es Engel auf Erden gibt, warst du einer davon!


Lexy Rats Nintendo

 

27.05.2014 - 11.06.2016
Nintendo wurde 2 Jahre und 12 Tage alt und verstarb überraschend ohne erkennbare Vorerkrankung im Schlaf.

 

Nintendo war in seinem, doch sehr unrihigen, Rudel ein wichtiges "Puffer-Tier" das für Ausgleich im Rudel sorgte. Er war ausgeglichen und freundlich - konnte sich jedoch dank seines bulligen Körpers auch wehren wenn nötig.
Nintendo war ein schmuseböckchen das ich Besuchern oft und gerne in den Arm legte. Ich konnte mich auf sein freundliches Wesen immer verlassen.
Dass er mir so still und heimlich entschlafen ist, macht mich zwar traurig aber es war gleichzeitig auch der schönste "Abgang" seit langem. Es passiert viel zu selten, dass eine scheinbar gesunde Ratte einfach einschläft und nicht wider erwacht.


Wilmanias Sweetums
25.02.2014 - 21.04.2016
Sweety wurde 2 Jahre, 1 Monat und 27 Tage alt. Eine direkte Erkrankung war nicht ersichtlicht.
 
Sweety kam ursprünglich mal zur Vermittlung zu mir. Eine damals befreundete Züchterin übernahm ihn, hörte später aber auf und brachte ihn mir zusammen mit seinem Rudel zurück. Sweety war lange der Chef und herschte mit beharlichkeit und möglichst wenig Streitigkeiten. Ich war serhr zufrieden mit seinem Job. Zum Menschen war er immer freundlich und aufgeschlossen. Er machte jeden Spaß mit. In letzter Zeit gab er seine Verantwortung weiter. Er wusste, das es Zeit für die Rente wird... Aber ein so frühes Sterben hatte ich nicht erwartet... Er lag in seinem Häuschen als ich ihn fand. Ich nehme an, dass er friedlich davongeschlichen ist.

Schnappi
ca. 01.2014 - 10.04.2016
Schnappi wurde ca. 2 Jahre und 3 Monate alt und verstarb wegen einem Lungeninfekt und Altersschwäche.
 
Schnappi stammte aus einem Notfall und durfte nach seiner Kastration den Hahn im Hühnerstall spielen. Besonders für Leckerchen wurde er auch gern mal anhänglich. Ansonsten aber eher nicht. Im Rudel fühlte er sich sichtlich wohl und war gut integriert. Ich glaube, er hatte noch ein schnes Jahr bei mir.

Burgrattens Marmor
03.11.2013 - 30.03.2016
Marmor wurde 2 Jahre, 4 Monate und 27 Tage alt und wurde aufgrund mehrerer, teils inopperabler Tumore eingeschläfert.
 
Marmor war eine echte Matrone. Dieses körperliche Merkmal hat es ihr ermöglicht 17! Welpen groß zu ziehen.... und das war nur ihr zweiter Wurf^^ Züchterisch gesehen, ein Träumchen im Speckmantel. Im Rudel war sie eine Zicke. Gerne währe sie zur Chefin aufgestiegen aber irgendwie hat sie es nie geschafft. In entscheidenden Situationen fehlte ihr dann doch der Elan - so kanns gehn. Aber dennoch war sie im Rudel sehr wichtig. Sie gab den Ton mindestens mit an... Wenn auch nicht alleinig. Zu mir war sie immer lieb. Als sie mal zu Gast bei einem Liebhaber und seiner Gastfamilie war, wurde sie jedoch sogar so zickig, dass sie gebissen hat. Schnell holte ich sie zurück und alles war wider gut. Sie wusste eben, was sie wollte!

Lexy Rats Toffee

 

27.02.2013 - 24.03.2016
Toffee wurde 3 Jahre und 26 Tage alt und verstarb friedlich im Kreise ihres Rudels an Altersschwäche.

Ich währe so gern da gewesen! Ich hätte mich so gern verabschiedet! Ich vermisse dich! Ich erinnere mich, wie ungläubig ich dich anglotzte als du die blanken Edelstahlbeine des Tisches hoch kletterstes. Damals noch zusammen mit Trisha... Wegen euch beiden Chaoten musste ich mir fix was einfallen lassen...Auf eine solche Idee war einfach keiner vor euch gekommen.
Letztlich trugen dichdeine Beine nicht mehr. Letztlich versagte dein Körper. Letztlich gingst du ohne mich. Vielleicht passte es zu dir...


Wilmanias Wolle P.
21.02.2014 - 18.03.2016
Wolle wurde 2 Jahre und 26 Tage alt und aufgrund unheilbarer Erkrankung eingeschläfert (Kieferspeicheldrüse / einseitiger Innenohrvereiterung)
 
Wolle war ein liebenswerter, ausgeglichener und freundlicher Bock. Er war Teil eines sehr unrhuigen Rudels und darum mit seinem Charakter und seiner inneren Ruhe eine wichtige Stütze der Gemeinschaft. Ich habe ihn allein dafür sehr geliebt und war dankbar um seine Einachheit. Man hätte meinen können, dass er "unter" ging, für mich stellte es sich exakt anders herum dar. Die gemeinsame Zeit hätte länger währen können...

Lexy Rats Casimo

 

19.11.2013 - 27.02.2016

Casimo wurde 2 Jahre, 3 Monate und 14 Tage alt und wurde erlöst aufgrund einer Kieferspeicheldrüsenentzündung.

 

Casimo war ein Engel. Ich habe ihn sehr geliebt, war unendlich stolz auf ihn und werde ihn lange - vielleicht für immer - vermissen! Sein Rudel hat er konsequent und herzlich geführt. Lange hat er Mc`s im Zaum gehalten und ihm geduldig Anstand eingebläut. Heute ist Mc`s in seinem Rudel weitesgehend unauffällig. Aber wird es nach diesem Verlust so bleiben? Es passiert wirklich selten, dass ich durch den Verlust eines Tieres nicht weiß, wie es weitergehen soll.

 

Letztlich hoffe ich, dass Casimo selbst im Tode noch großes vollbringt. Er wird obduziert um der Ursache für diese Erkrankung auf den Grund zu gehen.


Burgrattens Giddion
15.03.2015 - 25.12.2015
Giddion verstarb viel zu jung an Folgen eines ungünstig platzierten Bisses.
 
Ich bin immernoch traurig, verstört und wütend über deinen Verlust. Dem Idioten, der dich so verletzt hat, würde ich am liebsten den Hals umdrehen! Über die Tatsache wie schnell und unvorhersehbar du gehen musstest bin ich noch immer erschüttert und die weitere Zukunft ohne dich, schmerzt mich und besonders Orenji sehr. Er war immer wie ein Dackel hinter dir. Seitdem du fort bist, ist er kaum noch zu sehen. Auch die Zwerge sind verunsichert. Du fehlst! Weihnachten war anders geplant.

Smaug
12.`12 - 12.12.`15
Smaug wurde ca. 3 Jahre alt und wurde aufgrund mehrer auch altersbedingter Leiden eingeschläfert.


Er war ein tapferer Bock der leider viel Pech hatte. Alle Rudelfreunde sind ihm weg gestorben und mit uns Menschen war er sich nicht recht einig weshalb er letztlich ein Einsiedlerleben führte. Als Wohnzimmer-Einwohner konnte er von vielen Leckerbissen profetieren und ich hatte dadurch doch das Gefühl, dass er noch etwas Spaß am Leben hatte. Von gestern auf Heute hat er jedoch auch seine Leckereien verschmäht weshalb mein Entschluss am heutigen Tage war, ihn auf seine letzte Reise zu schicken...


Morgan Rats Crazy
13.04.2013 - 19.10.2015
Crazy wurde 2 Jahre, 6 Monate und 6 Tage alt und wurde aufgrund eitiriger Entzündung im Kopfbereich erlöst.

Crazy wahr... Crazy halt. Sie begrüßte jeden freundlich und hatte fast immer gute Laune. Zickigkeit kam bei ihr fast nie vor. In ihrem Rudel haben sich in den letzten Tagen Marmor und Schnappi um sie gekümmert. Gerade habe ich die morgendliche Rattenrunde gedreht und die beiden lagen ohne sie im Häusschen... Ein trauriges Bild! Sie hinterlässt einen leeren Platz...


Lexy Rats Sergej
11.06.2014 - 31.08.2015
Sergej wurde 1 Jahr, 2 Monate und 20 Tage alt und wurde aufgrund eines innen liegenden Tumors erlöst.

Sergej starb zu jung! Viel zu jung!!! Er sah nicht krank aus, war nur etwas ruhig und sah so... Alt? aus... Als ich ihn tags zuvor hoch hob, merkte ich dass es kein Schnupfen sein könnte. Ich fühlt im Bauch ein Ei der Größe S... Mir wahr klar, dass sich unsere Wege bald trennen würden.
Am heutigen Tag setzte ihm die Hitze zu. Es war deutlich erkennbar - keinen Tag länger lonnte ich ihn in diesem Zustand lassen, er litt sehr.
Wir gingen unseren letzten Weg.

Sergej war ein lamm frommer junger Mann. Sein Fell war bersonders weich für einen Bock und sein Charakter war sanftmütig und freundlich. Sein Verlusst in so jungen Tagen schmerzt mich sehr.


Blue Curacao
05.2013 - 24.08.2015
Blue wurde ca. 2 Jahre und 3 Monate alt. Sie erlag der Altersschwäche und einer Wucherung am Kieferbereich.

Blue hat mir die letzten Tage große Sorgen bereitet. Sie wahr eine Frohnatur die trotz großer Dürrheit und zunehmender Verwirrtheit permanent um Aufmerksamkeit bettelte. Sie freute sich über Leckerchen und kletterte gerne am Käfig herum. Ich sorgte mich sehr um sie.
Ihr Körperlicher Zustand wiedersprach dem nahezu jugendlichen und übermütigem Verhalten so sehr. Ihr Körper währe sicherlich erlösungstauglich gewesen aber nach ihrem geistigen - nur selten verwirrten - Zustand und dem Wirbeligem Verhalten zu urteilen wahr an Erlösung nicht zu denken.
Nun wahr sie schneller. Morgens klebte sie noch wie gewohnt am Gitter um ja als Erste ein Leckerchen ab zu stauben und Nachmittagt fand ich sie Reglos in ihrem Unterschlupf vor.
Ich hoffe, sie bleibt so Lebensfroh - Wo die Reise auch enden mag.


Morgan Rats Captain America
12.04.2013 - 20.08.2015
Captain wurde 2 Jahre, 3 Monate und 27 Tage alt und starb an Altersschwäche

 

 

Captain wahr ein sehr lieber und freundlicher Bock. Gerade in den letzten Wochen ist er mir sehr ans Herz gewachsen. Seine Hinterbeine wollten ihn nicht mehr tragen und somit blieb nur noch das Erdgeschoss für ihn übrig. Das Rudel kümmerte sich liebevoll darum ihn nicht verwarlosen zu lassen.
Seinen Menschen umgarmte er mit Putzeinheiten und Anhänglichkeit. Noch vor Kurzem erwärmte er bei einem Infotermin die Herzen meiner Besucher.

Sein nun doch recht schnelles davon schleichen erschreckt mich etwas. Ich dachte, er hätte noch etwas mehr Zeit. Aber vielleicht ist er ja nur eilig fort geeilt um anderen einen schönen Empfang zu bereiten wenn deren Zeit gekommen ist. Denn so nett wie er wahr, ist es ihm wirklich zu zu trauen...


Bloody Diamond

ca. 20.03.1014 - 01.05.2015

Bloody Diamond wurde ca. 1 Jahr, 2 Monate und 10 Tage alt und verstarb ohne erkennbren Grund.

 

Was ist passiert?! Dir ging es doch gut?! Und plötzlich liegst du da und bist nicht mehr?!

 

Der derzeitige größte aber auch ängstliche Bock meines Haushaltes hat uns verlassen. Sehr plötzlich und unerwartzet und viel zu jung! Trotz seiner Ängstlichkeit habe ich ihn schnell in mein Herz geschlossen. Nachdem er bei jedem Besucher das Bedürfnis zeigte sich in Luft auflösen zu wollen, begann ich mit dem Ritual, dass fast jeder Besucher ihn einmal in die Hand gedrückt bekam. Er verstand schnell, dass ihm Keiner etwas tut und seine Scheu ging verlohren.

Ich wahr sehr stolz auf meinen großen Schisser!

 


 


Tempi

27.02.2013 - 29.05.2015

Tempi wurde 2 Jahre, 3 Monate und 7 Tage alt und wurde aufgrund mehrerer altersbedingter Leiden erlöst.

 

Tempi kam zusammen mit Cheza zu mir. Die beiden hatten viel gemeinas... Ihre Glupschaugen, ihre doofen Ohren, die Blässe im Gesicht, den zwergen haften Körper und ihr absolut liebes und friedliches Wesen.

Tempi wahr immer ein sehr friedliebendes und freundliches Böckchen ohne nennenswerte Macken. Durch seine Winzigkeit vergaß ich öfter mal, dass er eigendlich ein ausgewachsener Bock wahr... Er sah halt immer irgendwie wie das Jungtier aus, das damals zu mir kam.

 


 


 

Lexy Rats Kiki
05.10.2012 - 16.05.2015
Kiki wurde 2 Jahre, 7 Monate und 13 Tage alt und verstarb an Altersschwäche.

Kiki wahr ein sehr besonderes Tier. Als Welpe schrie sie mich immer an. Als Jungtier quietschte sie mich an und flüchtete vor meiner Hand. Zu Fremden wahr sie eigendlich recht freundlich aber mich schien sie zu hassen...

Als sie älter wurde, bekahm sie einen Tumor den ich erfolgreich entfernen ließ.

Von da an wahr Kiki ein völlig anderes Tier. Sie wahr freundlich, aufgeweckt und lebensfoh. Ihr Lieblingsspielzeug wurde ich. sie machte Lärm und bettelte um Aufmerksamkeit wenn ich das Zimmer betrat und sie wuchs mir schnell ans Herz.

Eigendlich erstaunlich, denn sie hatte mich fast ihr halbes Leben lang gehasst... Woher ihr Sinneswandel kahm weiß ich leider nicht aber nun, da sie nicht mehr da ist um lärm zu machen vermisse ich sie sehr. Letztlich wahr sie das Tier, das ich mir ihr halbes Leben lang gewünscht hatte.

 

 

 



Lexy Rats Sid
02.03.2013 - 08.05.2015
Sid wurde 2 Jahre, 2 Monate und 5 Tage alt und verstarb an Altersschwäche.

Sid wahr ein starker und stolzer Bock. Er kahm mit seinem Onkel und seinem Bruder aus einer Vermittlung zu mir zurück. Leider wahren die Herren sehr übergewichtig und ich behielt sie um die Ernährung etwas zu regulieren.
Ich hatte in dem halben Jahr das die Tiere bei mir verbracht haben große Freude an Ihnen. Sid wahr der Chef seiner Truppe. Er traute sich immer voraus zu gehen und ggf. auch mal seinen Unmut zu zeigen. Ein Cjarakterstarkes aber total liebes Tier das mir mit Sicherheit im Gedächnis bleiben wird.

 


 


Cheza

03.2013 - 29.04.2015

Cheza wurde ca. 2 Jahre und 2 Monate alt.

Erlöst wegen Lungenentzündung

 

Cheza wahr sehr lieb und bildhübsch, blieb aber leider immer zu klein für die Zucht. Manchmal wahr sie etwas zurückhaltend aber meistens hatte sie einfach nur die Ruhe weck. Sie wahr nicht faul oder träge sondern hatte es einfach nicht immer so eikig u mir zu kommen.

...Als hätte sie gewusst, dass auch sie letztlich noch ein Leckerchen bekommt...

 



https://1.bp.blogspot.com/_JmJX5zrLDW8/TU5Td7k1VcI/AAAAAAAAAfs/gRmFFsvmZ6Q/s1600/schnoerkel9.gif

 

Lexy Rats Mogli

02.03.`13 - 09.04.`15
Mogli wurde 2 Jahre 1 Monat und 6 Tage alt.

Erlöst wegen Lungenentzündung

Mogli stammte aus meiner Zucht und wurde mir zusammen mit seinem Bruder und seinem Onkel wegen eines Umzuges zurück gebracht. Aufgrund massiver Gewichtsproble der beiden Brüder so wie dem sehr vortgeschrittenen Alters des Onkels entschied ich mich die drei Jungs zu behalten.
Mogli war ein schmusiges, faules und verfressenes Tier das sich gerne seinen Speck kneten ließ. Viele Besucher haben ihn kennen gelernt und ich glaube behaupten zu können, dass er jeden Menschen sofort mit seiner Ruhe und Gelassenheit beeindrucken konnte. Er wird mir schon sehr fehlen, auch wenn er ja nur verhältnismäßig kurz bei mir war.
 

https://1.bp.blogspot.com/_JmJX5zrLDW8/TU5Td7k1VcI/AAAAAAAAAfs/gRmFFsvmZ6Q/s1600/schnoerkel9.gif

 

Lexy Rats B.A.

13.05.`12 - 09.01.`15
B.A. Wurde 2 Jahre und 8 Monate alt.

Altersschwäche. Erlöst.

B.A. Wah von den drei Jungs des damaligen Wurfes der frecheste. Nicht der größte, nicht der schönste sondern einfach der willensstärkste. Er lebte bei Kunden die ich hin und wieder beucht habe – darum wahr er mir nicht fremd und ich kannte ihn als Starken und Stolzen Bock. Als er im Alter von über 2 Jahren zurück zu mir kahm, war 
von dem ehehmals starken Bock leider nicht mehr viel übrig. Aber seine beiden Neffen umsorgten ihn dennoch liebevoll. Langsam aber sicher lief seine Sanduhr ab... Bis zum heutigen Tage.

https://1.bp.blogspot.com/_JmJX5zrLDW8/TU5Td7k1VcI/AAAAAAAAAfs/gRmFFsvmZ6Q/s1600/schnoerkel9.gif

Lexy Rats Yuri

02.03.`13 - 09.01.`15
Yuri wurde 1 Jahr 10 Monate und 9 Tage alt.

Bei Abszess OP wurde festgestellt, dass die Wunde irreperabel ist. Erlöst

Yuri wahr klasse! Eine echte Vorzeigeratte. Als Welpe wahr er etwas ängstlich und unsicher. Später – relativ plötzlich – wahr er erwachsen und absolut Tiefenentspannt. Er ließ sich nicht nur gern greifen, sondern ich musste aufpassen, dass er mir nicht wie ein nasser Sack zwischen den Fingern hindurch flutschte. Viele leute haben Yuri kennegelern, da er eine Art Vorzeigetier wahr. Ich werde diesen besonderen Schatz noch oft vermissen...